Ausgangslage

Der über 100 Jahre alte Schulstandort an der Ichostraße liegt zwischen zwei stark befahrenen Straßen. Er umfasst über 500 Schüler*innen von der ersten bis zur neunten Klasse.

Der Schulhof ist mit einer Mauer umfasst, die Lärmschutz und Sicherheit gewährleistet. Die knappe Fläche war mangelhaft genutzt. Vielfältige alters- und gendergerechte Spielmöglichkeiten fehlten.

Mit einem Ausbau des Ganztagesangebots in der Grundschule stieg der Bedarf einer verbesserten Freifläche deutlich an. Der Schulhof war zudem nach Unterrichtsschluss nicht nutzbar.

Ziele

  • Verbesserung und Aufwertung des kleinräumigen Freiraumangebots am Schulstandort
  • Schaffung von Schwerpunktbereichen gemäß Alters- und Diversitätsaspekten, d.h. angepasste Orte für z.B. Jungen und Mädchen, Kinder und Jugendliche
  • Öffnung des Schulhofs auch nach dem Unterricht

Umsetzung

In Abstimmung mit den Schulen erarbeitete das Landschaftsarchitekturbüro Tallavania im Auftrag des Baureferats der Landeshauptstadt München 2009-10 eine Planung zur Umsetzung der Ziele. Der erneuerte Schulhof wurde im September 2010 feierlich eröffnet.

Die Außenmauer wurde saniert und an ihr zahlreiche Spiele, die durch die Schüler*innen gestaltet wurden, angebracht; sie kann nun auch für Ausstellungen genutzt werden. Zudem wurden u.a. eine Boulderwand, Balanciergeräte, und ein Sandkasten geschaffen. Mobile Spielgeräte wurden angeschafft. Sonnensegel bieten nun Schattenbereiche, ein Trinkbrunnen Abkühlung und durch Sitzgelegenheiten ist ein "grünes Klassenzimmer" für Unterricht im Freien entstanden. Neupflanzungen wurden gemeinsam mit Schüler*innen durchgeführt. Neue Mülleimer sorgen für verbesserte Ordnung.

Der Schulhof ist nun werktags bis 17 Uhr geöffnet. Räumlichkeiten des Schulgebäudes werden außerhalb der Schulzeiten durch das zentrale Immobilienmanagement des Referats für Bildung und Sport u.a. an die Münchner Volkshochschule sowie an Vereine zum Zweck der Förderung von Bildung und Sport vermietet. Auch diese Nutzergruppen profitieren von dem verbesserten Aufenthaltsbereich vor dem Schulgebäude.

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten ist die Verbindung zu Google Maps blockiert worden.
Klicken Sie auf Karte laden, um die Blockierung zu Google Maps aufzuheben.
Durch das Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google Maps.
Mehr Informationen zum Datenschutz von Google Maps finden Sie hier Google - Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen.